Basisqualifikation in Handwerk und Gastronomie für geflüchtete Menschen

Seit Oktober 2018 hat der Frankfurter Verein für soziale Heimstätten e. V. die Maßnahme „Basisqualifikation in Handwerk und Gastronomie für geflüchtete Menschen“ als 6-monatigen Kurs angeboten. Es hat sich gezeigt, dass diese Form der Qualifizierung von der Zielgruppe deutlich besser angenommen wurde als der vorangegangene „Allroundhandwerker“.

Nicht ausreichend ansprechen konnte der Verein die vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit fokussierte Gruppe der rückkehrwilligen bzw. ausreisepflichtigen Geflüchteten. Daher hat der Verein in Zusammenarbeit mit der GIZ, Inhalt und vor allem Dauer der Maßnahme verändert.

Weiterlesen

Aktueller Newsletter der Diakonie mit vielen interessanten Informationen

Die Flüchtlingsberatung der Diakonie gibt allmonatlich einen Newsletter heraus, der viele wichtige und wertvolle Informationen enthält. Wir veröffentlichen die Newsletter regelmäßig auf unser Website in einer eigenen Rubrik „Newsletter der Diakonie“.

Urlaubszeit

Die Flüchtlingsberatungen leisten sehr wichtige Arbeit – brauchen aber auch mal eine Auszeit. Urlaubsbedingt sind die Flüchtlingsberatungen im Diakonischen Werk zu daher zu folgenden Zeiten nicht erreichbar:

Bad Schwalbach
1.7.–14.7.2019 und 2.8.–18.8.2019

Idstein
8.7.–4.8.2019

Protokoll des Treffens und Ergebnisse Themenworkshops online

Das Protokoll des letzten Treffens ist online – und mit ihm die Ergebnisse der Themen-Workshops, die im Rahmen der Integrationskonferenz stattgefunden haben. Für die, die schnell schauen wollen, gibt es hier die pdf-Dateien, die davon zeugen, dass es in Niedernhausen jede Menge Engagement und Ideen  gibt:

Workshops der Integrationskonferenz erfolgreich

Die Gemeinde Niedernhausen hat gemeinsam mit engagierten Niedernhausenern und dem Fluchtpunkt Niedernhausen drei Workshops zum Thema Integration durchgeführt. Die Themen:

  • Arbeit und Beruf
  • Kultur, Soziales, Wohnen und Ehrenamt
  • Sprache und Bildung

In allen drei Workshops wurden kreative und praktikable Ideen entwickelt, die die Integrationsarbeit in Niedernhausen voranbringen sollen – und werden. Der Wiesbadener Kurier hat im Mai und im Juni über jeden Workshop berichtet – nachzulesen auf dieser Website unter IN DEN MEDIEN.

Familiennachzug – Büros des Family Assisting Program nun in 9 Ländern

Das Unterstützungsprogramm für den Familiennachzug der Internationalen Organisation für Migration (IOM) hat nun alle geplanten Büros in Betrieb genommen. Diese Büros fungieren als eine Kontakt- und Clearingstelle für Fragen zum Familiennachzug – sie sichten z. B. Anträge und weitere Unterlagen vor dem Termin bei der Botschaft, um dort die Abwicklung zu erleichtern.

Weiterlesen

Kategorien

Themen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen