Die Theißtalschule im Fernsehen: Integration, die funktioniert

Vor den Osterferien hat eine griechische Delegation die Theißtalschule besucht, um vor Ort zu erfahren, wie Kinder aus anderen Ländern und Kontinenten in unser Schulsystem integriert werden. Der Sender RTL (Regionalfernsehen) war dabei. Und wir freuen uns, dass wir in Niedernhausen zeigen können, dass sich Intergrationsarbeit gelingt.

Neugierige klicken auf den knapp zweiminütigen Filmbericht – und wer die Menschen in der Lochmühle kennt, wird ein bekanntes Gesicht entdecken …

Interessante Seminare, damit das Miteinander gut gelingt

Auf unserer Website finden Sie immer wieder Hinweise zu Seminaren/Veranstaltungen, die Menschen, die in der Flüchtlingsarbeit tätig sind, unterstützen können. Schauen Sie daher bitte immer mal wieder in unseren Terminkalender, und in unserer Rubrik Aktuelles – dort veröffentlichen wir interessante Veranstaltungen verschiedenster Anbieter.

Weiterlesen

Warum macht ihr das eigentlich? Ehrenamtlich im Fluchtpunkt Niedernhausen arbeiten …

Eine Frage, die wir öfter mal gestellt bekommen – und die wir uns durchaus auch manchmal selbst stellen. Wollen Sie wissen, was uns motiviert, was uns „antreibt“, was wir denken? Dann werfen Sie doch mal einen Blick in unsere „Fluchtpunkt-Gespräche“. Und vielleicht klingt das alles ganz interessant für Sie, sodass Sie gerne mit uns Kontakt aufnehmen wollen …

„Porträt: Ein Flüchtling als ‚Bufdi‘: Jam kann in sechs Sprachen helfen“ – ein Artikel in der Frankfurter Rundschau

Der Artikel von Andrea Löbbecke ist am 2. April 2017 in der Frankfurter Rundschau erschienen. Wir veröffentlichen den Artikel an dieser Stelle mit freundlicher Genehmigung der dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH, Hamburg.

In Niedernhausen im Taunus hilft ein Bundesfreiwilliger den Flüchtlingen, der besonders gut weiß, was wichtig ist. Jamshid Amarkhil suchte selbst im Oktober 2015 Zuflucht in Deutschland.

Weiterlesen

„Der ‚Fluchtpunkt‘ ebnet Flüchtlingen Weg in die Gemeinschaft“ – ein Artikel in der Frankfurter Neuen Presse

Der Artikel von Andrea Löbbecke ist am 3. April 2017 in der Frankfurter Neuen Presse erschienen. Wir veröffentlichen den Artikel an dieser Stelle mit freundlicher Genehmigung der dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH, Hamburg.

Vom Spielenachmittag über den Deutsch-Kurs bis zur Wohnungssuche: In der Taunus-Gemeinde Niedernhausen kümmert sich die Initiative „Fluchtpunkt“ um Zuwanderer. Das klappt prima – dank der vielen Helfer und guter Koordination.

Weiterlesen

Anerkannter Flüchtling, subsidiärer Schutz oder Abschiebungsverbote: Was sind die Unterschiede?

Wir haben es in unserer ehrenamtlichen Arbeit ja mit einer Fülle von Begriffen zu tun, die ausgesprochen komplex sind. Und nicht immer sind die Erklärungen einfach zu verstehen. Das Informationsblatt des Netzwerks „Berlin hilft!“ erläutert sehr übersichtlich, was unter den einzelnen Begriffen nach der Anerkennung eines Asylbewerbers zu verstehen ist. Auch wenn die Übersicht von „Berlin hilft!“ zur Verfügung gestellt ist, so geht die Übersicht auch auf länderspezifische Unterschiede ein. Sie ist also generell länderübergreifend verwendbar.

Kategorien

Themen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen