Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Trauma – und was dann? Flucht, Flüchtlinge, traumatische Erlebnisse (Teil 1)

24. Oktober 2017 | 17:00 - 19:30

Ein Workshop „Hilfe für die Helfer-/innen”: Das Phänomen Flucht bringt ein Vielfaches an Angsterkrankungen, Depression oder Posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) mit sich. Die Flüchtlinge sind zwar in Deutschland sicher vor Verfolgung und Krieg, haben hier jedoch auch mit einer Menge Herausforderungen zu tun, mit denen sie umgehen müssen. Manche kommen damit gut zurecht, blühen sogar regelrecht auf, andere reagieren häufig mit einer Zunahme an psychischen Symptomen.

Als Tätige in der Flüchtlingshilfe ist es wesentlich unterscheiden zu können, zwischen gezeigten Verhaltensweisen als Ausdruck von Stress und Frust und Anzeichen von PTBS. In welcher Weise ist es ratsam und förderlich damit umzugehen? Und wie schützt sich der oder die Tätige selbst von einer Überflutung und Überlastung durch den Umgang mit Flüchtlingen und deren Fluchtgeschichten?

In dem Workshop wollen wir diesen Themen auf die Spur kommen mit Informationen und Hintergründen, jedoch auch mit praktischen Übungen und Methoden, die leicht anwendbar sind. Auch gibt es Raum für den Austausch von eigenen Erfahrungen zu dieser Thematik, wie auch das Betrachten von Fällen aus der Flüchtlingsarbeit.

Die Themen werden per Handout dokumentiert und am Ende des Workshops verteilt.

Zielgruppe

Ehrenamtliche und andere Tätige in der Flüchtlingsarbeit. Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt.

Referentin

Sunita Balser, Sozialpädagogin, zertifizierte Systemische Familientherapeutin, Coach und Supervisorin in freier Praxis, Fortbildungen und Trainings in interkultureller Sozialarbeit, Supervisorin in der Flüchtlingsarbeit, Übungsleiterin in Achtsamkeit und Yoga

Termine

24. Oktober 2017 und 28. November 2017 (aufeinander aufbauende Workshops!) – jeweils von 17.00–19.30 Uhr

Anmeldung

Bis zum 16.10.2017 bei:

Alle Informationen auch als Flyer zum Herunterladen.

Die Veranstaltung wird gefördert aus Mitteln zur Umsetzung der Integrationsstrategie des Rheingau-Taunus-Kreises und findet statt in Kooperation von:

Diakonisches Werk Rheingau-Taunus | Stiftung Lebensraum | Gesundheitsamt und WIR | Koordination des Rheingau-Taunus-Kreises

Dies ist keine Veranstaltung des Fluchtpunkt Niedernhausen – aber wir wollen gerne auf Veranstaltungen aufmerksam machen, die wir für wichtig halten.

Wir übernehmen keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben, bitte schauen Sie bei Fremdveranstaltungen immer auch bei den Anbietern selbst nach, da wir eventuelle Termin- und Ortsverlegungen oder Absagen nicht nachhalten. Vielen Dank!

Details

Datum:
24. Oktober 2017
Zeit:
17:00 - 19:30
Veranstaltungskategorien:
, , ,

Veranstaltungsort

Tagesstätte des Diakonischen Werkes in Taunusstein-Bleidenstadt
Aarstraße 44
Taunusstein, Hessen 65232 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen