Start am 3. August 2020: Berufsorientierung, Einstiegsqualifizierung und Ausbildung: “BO plus”

Die EVIM hat wieder eine Reihe interessanter Informationen, die wir gerne unter den Aktiven des Fluchtpunkt Niedernhausen verbreiten möchten. Ganz wichtig – am 3. August 2020 startet wieder “BOplus”: das Angebot des (BWHW) für den Weg Berufsorientierung/Einstiegsqualifizierung/Ausbildung.

Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft: „Berufsorientierung plus“

Die nächste Berufsorientierung plus Deutschkurs startet am 03.08.2020.

Wenn Sie interessierte Personen kennen, die auf der Suche nach einer Ausbildung sind und für die das Projekt eine Unterstützung sein könnte, können Sie die Info gerne weitergeben.

Wir möchten die Interessierten gerne kennen lernen und bieten hierfür wieder mehrere Termine an. Für unsere Planung bitten wir um Anmeldung für einen der Info- und Auswahltermine [Vorgespräche]. Anmeldungen sind über folgenden Doodle-Link möglich: https://doodle.com/poll/zu9idw27whs678px

Alle Termine finden statt an unserem Standort in der Rheingaustr. 94 – Gebäude 2, 65203 Wiesbaden [Räume sind ausgeschildert].

Den Steckbrief bitten wir möglichst im Vorfeld von den Interessierten ausfüllen zu lassen und zum Vorgespräch mitzubringen. Auch begleitende Personen sind herzlich zu diesem Vorgesprächstermin eingeladen, um das Projekt kennen zu lernen.

Hier finden Sie Infos zur BO+, eine Übersicht über die Bausteine im Landesprojekt Wirtschaft integriert sowie eine Anfahrtskizze zu unserem Standort. Weitere Informationen finden Sie unter www.wirtschaft-integriert.de.

Für weitere Fragen zur Berufsorientierungplus können Sie sich an Alisa Klein wenden [Kontakt: oder unter 0151 44157524 bzw. 0611 723976-49].

Wichtiger Hinweis

Wir weisen darauf hin, dass auf dem BWHW-Gelände, auf den Wegen zum Unterrichtsraum und in den Fluren ist eine Mund-Nasen-Bedeckung [Alltagsmaske, Textilmaske, Behelfsmasken, Schal oder Tuch] zu tragen ist. Bei Krankheitszeichen [z. B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns, Halsschmerzen, Gliederschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall] müssen Sie zu Hause bleiben und Ihren Hausarzt bzw. Ihre Hausärztin kontaktieren. Beim Betreten des Bildungswerks ist Desinfektionsmittel vorhanden.

Infos zu Online-Sprachangeboten des IB Wiesbaden

Die Sprachschule des Jugendmigrationsdiensts biete bereits seit Anfang Mai Online-Gruppenangebote an. Hierzu werden nur ein Handy mit einer Kamera oder ein Computer/Laptop/Notebook mit einer Kamera oder einer Webcam benötigt. Wer diese technischen Hilfsmittel nicht hat, für den besteht die Möglichkeit, sich ein Chromebook auszuleihen.

Alle Infos können in Online Gruppenangebote vom JMD nachgelesen werden.

Programm ProJob CARE: Wie werden aus den Geflüchteten von heute die Fachkräfte von morgen!

Im Rahmen des Förderprogramms „Sozialwirtschaft integriert“ wird die ProJob Rheingau Taunus GmbH mit dem Projekt „ProJob CARE“ die Aufgabe verfolgen, Arbeitsfelder der Sozialwirtschaft
durch passgenaue Qualifizierung und Ausbildung auch für Menschen mit schwierigen Startvoraussetzungen zugänglich zu machen.

Weiterlesen

Neuer Kurs „Wirtschaft integriert“ startet am 24. September 2018

“Wirtschaft integriert” ist ein erfolgreiches Programm: Hier konnten schon einige “Neu-Niedernhausener” erfolgreich teilnehmen! Daher bitten wir alle, die Geflüchteten auf diese Programm aufmerksam zu machen und sie gegebenenfalls zu unterstützen. Die nächste Berufsorientierung plus Deutschkurs [Vollzeitmaßnahme] startet am 24. September 2018 im BTZ der Handwerkskammer Wiesbaden sowie im Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V. in Wiesbaden.

Weiterlesen

Drei mal Deutsch mit Barbara Wienecke

Barbara Wienecke bietet ab sofort drei Mal Deutsch  für Geflüchtete, die den Integrationskurs absolviert haben, an. Das, was im Integrationskurs gelernt wurde, muss immer wieder benutzt, immer wieder aufgefrischt werden – denn sonst ist vieles ganz schnell verlernt. Barbara Wienecke macht mit den Teilnehmern auch Ausflüge, sodass das Lernen sogar richtig Spaß macht!

Geflüchtete sollten diese Chance zum Lernen und lebhaften Austausch unbedingt nutzen!

Weiterlesen

GESUCHT: Wer kann einem jungen Mann Deutsch-Nachhilfe geben?

Der Ausbildungsplatz ist sicher, aber am Deutsch hapert es noch ein bisschen. Ein junger Familienvater aus Eritrea freut sich auf seine Ausbildung als Elektriker. Am 1. August soll es losgehen. Aber er wünscht sich, dass sein Deutsch, aktuell auf B1-Niveau, besser wird: bis zum Start der Ausbildung und auch während der Ausbildung.

Reden, lernen, lachen, kennenlernen

Und wie lernt man am besten Deutsch? Indem man mit Deutschen spricht, sich austauscht, Fragen stellen kann und Antworten bekommt. Und das alles am besten im Dialog, im direkten Gespräch.

Wer also Lust hat, hier zu unterstützen und Nachhilfeunterricht zu geben, wendet sich bitte an die Sprachkoordinatorin des Fluchtpunkt Niedernhausen Karin Hänsch unter der E-Mail-Adresse .

Kategorien

Themen